Warum gibt es manche Bibelübersetzungen nicht in CLeVer?

Um Bibelübersetzungen, Kommentare und andere Materialien in CleVer einbinden zu können, ist die Erlaubnis der Rechteinhaber (Lizenz) erforderlich. Die dazu notwendigen Verhandlungen dauern manchmal eine gewisse Zeit. In einigen Fällen konnten wir leider keine Lizenzen für CLeVer erhalten. Das trifft zu für die Luther-Übersetzung 1984 und die Elberfelder Bibel 2006, die wir gern aufnehmen würden.

Wir bemühen uns, neben älteren Standardübersetzungen, vor allem aktuelle und allgemein anerkannte Bibelübersetzungen in CLeVer einzubinden. Übersetzungen, die nur das NT umfassen oder lehrmäßige Besonderheiten aufweisen, werden nicht aufgenommen. Das Gleiche gilt natürlich für Übersetzungen, die in Text, Fußnoten oder Überschriften bibelkritische Tendenzen enthalten.

Mit CleVer möchten wir Menschen aller Altersstufen das Bibelstudium erleichtern. Nach wiederholten Beratungen hat sich der CLV-Verlag entschieden, keine Bibelübertragungen in das Programm aufzunehmen. Sie sind zum Bibelstudium nicht geeignet.

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.